Kurzcheck für das Gastgewerbe:

Gesunde Führung

Machen Sie den Kurzcheck.

Die rot markierten Bereiche zeigen Ihnen, welche Themen Sie zuerst angehen sollten.

Trifft das auf Ihren Betrieb zu? Kreuzen Sie an.

Ja

Nein

Die Arbeitsbedingungen in unserem Betrieb sind gesundheitsförderlich
gestaltet
.

Ich achte darauf, dass meine Beschäftigten möglichst eigenverantwortlich arbeiten können, und verzichte auf übermäßige Kontrollen.

Ein respektvoller Umgangston ist in unserem Betrieb selbstverständlich.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gebe ich regelmäßiges und wertschätzendes Feedback zum Arbeitsergebnis, zum Arbeitsverhalten und zur Person selbst.

Pausen bei der Dienstplanung zu berücksichtigen, ist für uns selbstverständlich.

Ich bin mir meiner Vorbildfunktion hinsichtlich eines gesunden Arbeitsverhaltens bewusst und gehe mit gutem Beispiel voran.

Ich achte darauf, dass ich einen regelmäßigen Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben schaffe.

Im Betrieb führen wir regelmäßig Mitarbeitergespräche durch.

Ich habe ein offenes Ohr für die Anliegen meiner Beschäftigten.

Wir nehmen uns Zeit, um mit unseren Beschäftigten gemeinsam auf das Erreichte zurückzuschauen, und feiern regelmäßig unsere Erfolgserlebnisse.

Das Thema Sucht wird bei uns nicht ausgeklammert. Es gibt schriftlich festgehaltene Regeln zum Umgang mit Alkohol und anderen berauschenden Substanzen.

Auswertung

Jedes Kreuz unter der Antwort "Ja" weist auf eine Stärke in Ihrem Betrieb hin.
Jedes Kreuz unter der Antwort "Nein" zeigt Ansatzpunkte zur Verbesserung in Ihrem Betrieb.
Mit welchen Maßnahmen Sie die einzelnen Themen in Ihrem Betrieb angehen können, erfahren Sie in der psyGA Handlungshilfe „Kein Stress mit dem Stress. Lösungen und Tipps für Betriebe im Gastgewerbe“. Die Handlungshilfe können Sie unter www.psyga.info > Über psyGA > Angebote > Handlungshilfe für das Gastgewerbe kostenlos bestellen und herunterladen.
Seite ausdrucken