Kurzcheck für das Gastgewerbe:

Beschäftigtengesundheit

Machen Sie den Kurzcheck.

Die rot markierten Bereiche zeigen Ihnen, welche Themen Sie zuerst angehen sollten.

Trifft das auf Ihren Betrieb zu? Kreuzen Sie an.

Ja

Nein

Das Thema Gesundheit steht regelmäßig und verbindlich auf der Tagesordnung der betrieblichen Besprechungen.

Im Betrieb gibt es eine feste Ansprechperson, die sich um das Thema Gesundheit kümmert.

Ein respektvoller Umgangston ist in unserem Betrieb selbstverständlich.

Wir reduzieren körperliche Belastungen für unsere Beschäftigten durch eine ergonomische und bewegungsfreundliche Gestaltung der Arbeitsplätze.

Die Beschäftigten führen regelmäßig Ausgleichsübungen am Arbeitsplatz durch.

Um für mehr Bewegung im Arbeitsalltag zu sorgen, setzen wir an verschiedenen Ebenen an (z.B. Anbieten von Fahrradstellplätzen, gemeinsame Sport-Aktionen).

Wir legen Wert auf eine gesunde Ernährung unserer Beschäftigten, indem wir zum Beispiel Mineralwasser oder Obst kostenlos zur Verfügung stellen.

Bei der Gestaltung der Arbeitszeiten beziehen wir unsere Beschäftigten mit ein.

Wir bieten unseren Beschäftigten Angebote zur Verbesserung des individuellen Stressmanagements und zum Erlernen von Entspannungstechniken.

Auswertung

Jedes Kreuz unter der Antwort "Ja" weist auf eine Stärke in Ihrem Betrieb hin.
Jedes Kreuz unter der Antwort "Nein" zeigt Ansatzpunkte zur Verbesserung in Ihrem Betrieb.
Mit welchen Maßnahmen Sie die einzelnen Themen in Ihrem Betrieb angehen können, erfahren Sie in der psyGA Handlungshilfe „Kein Stress mit dem Stress. Lösungen und Tipps für Betriebe im Gastgewerbe“. Die Handlungshilfe können Sie unter www.psyga.info > Über psyGA > Angebote > Handlungshilfe für das Gastgewerbe kostenlos bestellen und herunterladen.
Seite ausdrucken