Neues Jahr, weniger Stress

Stress reduzieren und 2016 entspannter arbeiten / Initiative Neue Qualita?t der Arbeit unterstu?tzt mit kostenlosem eLearning-Tool

Wie will ich 2016 arbeiten? Was stresst mich? Wie kann ich in meinem Job besser und zufriedener arbeiten? Gerade die Weihnachtszeit ist für viele von uns die Gelegenheit, in Ruhe über die Arbeit und die eigenen Ziele nachzudenken. Doch wie kann ich dem Stress gegensteuern, wenn ich gar nicht weiß, was genau die Ursachen sind? Die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt Beschäftigte dabei, genau das herauszufinden – mit dem neuen eLearning-Tool „Förderung Ihrer psychischen Gesundheit“.

Ziel ist dabei zum einen, sich die eigenen Stressquellen und Stärken bewusst zu machen. Hierzu werden im Tool die individuellen Be- und Entlastungsfaktoren analysiert. Ist die Stressquelle identifiziert, geht es darum, gezielt belastende Faktoren zu reduzieren und entlastende Faktoren zu stärken. Auch dabei unterstützt das Tool: In einer persönlichen Auswertung werden nicht nur die individuellen Ergebnisse darstellt, sondern auch praktische Hilfen an die Hand gegeben und dazu ermutigt, belastende Arbeitsbedingungen gezielt anzusprechen und externe Unterstützung anzunehmen.

Das Tool wurde im Rahmen des INQA-Projekts Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA) gemeinsam mit dem Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin der RWTH Aachen University entwickelt und ist hier kostenlos verfügbar. Neben dem Tool bietet psyGA viele weitere Unterstützungsangebote zum Thema psychische Gesundheit am Arbeitsplatz. In der Pressemitteilung zum Download finden Sie etwa den Selbsttest „Wie belastet bin ich“ und fünf Tipps für weniger Stress im neuen Jahr. Umfassende Informationen, praxisnahe Handlungshilfen und inspirierende Beispiele aus der Praxis finden Sie außerdem auf der Website des Projekts psyGA.

 

 

Zum Hintergrund:

Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)
Attraktive Arbeitsbedingungen sind heute mehr denn je ein Schlüssel für Innovations-kraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland und bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Fachkräftesicherung in Unternehmen und Verwaltungen. Das Bundes-ministerium für Arbeit und Soziales unterstützt daher mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) eine Plattform, auf der sich Verbände und Institutionen der Wirtschaft, Unternehmen, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit, Sozialversicherungsträger, Kammern und Stiftungen gemeinsam mit der Politik für eine neue, nachhaltige Arbeits-kultur einsetzen – entlang der Themenfelder Personalführung, Gesundheit, Wissen & Kompetenz sowie Chancengleichheit & Diversity. Als unabhängiges Netzwerk bietet die Initiative konkrete Beratungs- und Informationsangebote für Betriebe und Verwaltungen sowie vielfältige Austauschmöglichkeiten in zahlreichen – auch regionalen – Unterneh-mens- und Branchennetzwerken. Weitere Informationen unter www.inqa.de.

Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA)
Das Projekt Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA) der Initiative Neue Qualität der Arbeit (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) informiert darüber, wie Mitarbeitende vor zu viel Stress geschützt werden und sowohl Personal-verantwortliche als auch Beschäftigte selbst Belastungen entgegenwirken können. Unter dem Motto „Kein Stress mit dem Stress“ bietet psyGA praxisnahe
Materialien zum Thema psychische Gesundheit für Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen. Die Projektleitung liegt beim BKK Dachverband e.V. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Gerne vermitteln wir Ihnen Interviews mit Experten zum Thema.

Pressekontakt

psyGA Pressebüro
c/o neues handeln GmbH
Johanna Beil
Tel.: 0221-16082-36
psyga@neueshandeln.de