Gute Arbeit kann die psychische Gesundheit fördern

psyGA-Monitor zeigt aktuelle Ergebnisse aus Beschäftigtenbefragungen

 

Mit der Publikation „Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz. Aktuelle Erkenntnisse zu betrieblichen und individuellen Einflussfaktoren nach Einschätzung der Beschäftigten“ schafft psyGA ein neues Format in seinem Angebotsspektrum: In kurzen Übersichtstexten, Illustrationen und Infografiken stellen die „Monitore“ aktuelle Ergebnisse aus der Forschung vor. Die Monitore bieten Hintergrundwissen für alle, die sich mit dem Thema psychische Gesundheit in der Arbeitswelt beschäftigen. Der nun vorliegende erste Monitor fasst drei Beschäftigtenbefragungen zusammen und beleuchtet die verschiedenen Einflussfaktoren auf die psychische Gesundheit in der Arbeitswelt.

Ziel des Monitors ist es, zu erfahren, wie das Thema „psychische Gesundheit“ aus Sicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesehen wird. Dabei zeigt sich: Ebenso wichtig wie die Gestaltung der Arbeit bei Belastungen ist die Stärkung von Ressourcen wie beispielsweise Entscheidungsspielraum oder die empfundene Fairness für die Gesundheit am Arbeitsplatz. Sie helfen dabei, Belastungen besser zu bewältigen oder zu kompensieren und sind damit bedeutsam für die psychische Gesundheit. Kurzum: Gute Arbeit kann die psychische Gesundheit sogar fördern.

Mit dem Monitor möchte das Projekt psyGA Ansatzpunkte liefern, um die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz gezielt zu fördern. Die Autorinnen und Autoren arbeiten dazu heraus, welche betrieblichen und individuellen Faktoren für die psychische Gesundheit förderlich oder hinderlich sind. Datengrundlage bilden drei unabhängig voneinander durchgeführte Untersuchungen, die die selbst eingeschätzte psychische Gesundheit von Beschäftigten über Altersgruppen, Branchen, Regionen und Betriebsgrößen hinweg vergleichen. Erstellt wurde der Monitor in Zusammenarbeit mit dem Mannheimer Institut für Public Health, Sozial- und Präventivmedizin der Universität Heidelberg (MIPH).
 
Mehr Informationen sowie die Bestell- und Downloadmöglichkeiten finden Sie hier.