Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt und stellt Unternehmen wie Beschäftigte gleichermaßen vor vielfältige Herausforderungen – das steht außer Frage. Doch wie sollen wir auf diese Veränderungen reagieren? Wie kann Arbeit auch in Zukunft gesundheitsgerecht gestaltet werden und wie können wir heute schon damit beginnen, Lösungen für morgen umzusetzen?


Das psyGA Zukunftsforum 2017 bringt Vertreterinnen und Vertreter sowie Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen. Zunächst werden aktuelle Diskussionen zu Belastungs- und Gefährdungsfaktoren für die psychische Gesundheit einerseits und stärkende Ressourcen anderseits in den Blick genommen. Der Fokus liegt dabei auf den drei wichtigen Bereichen Industriearbeit, Logistik bzw. Handel und Wissensarbeit bzw. Dienstleistungen. Im Anschluss entwickeln die Teilnehmenden gemeinsam Lösungsansätze für den Arbeits- und Gesundheitsschutz, die betriebliche Prävention und Gesundheitsförderung sowie die arbeitsplatznahe Versorgung.

Das psyGA Zukunftsforum findet statt:
Am 1. und 2. Juni 2017
in der Neuen Mälzerei, Berlin

 

Als Referierende haben unter anderem zugesagt: 

·       Prof. Dr. med. Joachim E. Fischer, Universität Heidelberg

·       Prof. Dr. Renate Rau, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

·       Prof. Holger Pfaff, Universität zu Köln

·       Prof. Dr. Lars Adolph, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

·       Dr. med. Andreas Tautz, Deutsche Post DHL Group

·       Dr. med. Hans-Peter Unger, Asklepios Kliniken Hamburg GmbH

·       Dr. Nick Kratzer, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V.

·       Dr. med. Christian Gravert, Deutsche Bahn AG

·       Norbert Breutmann, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

·       Karl Beck, Brauerei Bischofshof e.K

·       Frau Bettina Splittgerber, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

·       Christina Meyn, Dortmunder Forschungsbüro für Arbeit, Prävention und Politik

Veranstaltet und moderiert wird das Zukunftsforum vom BKK Dachverband und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Programm Download

 

Anmeldung und weitere Informationen

Das Zukunftsforum ist eine Veranstaltung für geladene Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Sozialpartnern sowie Multiplikatoren für das Thema psychische Gesundheit in der Arbeitswelt.

Die Anmeldung erfolgt über die Webseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Über anmeldung.bmas.de gelangen Sie auf die Veranstaltungsseite. Dort wählen Sie nach der Sprachauswahl bitte das „psyGA Zukunftsforum“ aus. Für die Anmeldung ist ein Kennwort erforderlich, das Sie mit Ihrer Einladung erhalten haben. Gerne können Sie das Kennwort auch nochmal bei uns erfragen. Wenden Sie sich für diese oder weitere Informationen bitte an zukunftsforum[at]neueshandeln.de.